Open menu

Nanotechnology General News

The latest news from academia, regulators
research labs and other things of interest

Posted: December 1, 2009

Nanostart-Tochter MagForce Nanotechnologies beantragt EU-Zulassung ihrer Nano-Krebs-Therapie

(Nanowerk News) Die Berliner Nanostart-Tochter MagForce Nanotechnologies AG hat den Antrag auf EU-weite Zulassung der Nano-Krebs®-Therapie eingereicht.
Grundlage des Antrags ist die kürzlich erfolgreich abgeschlossene Wirksamkeitsstudie zum wiederkehrenden Glioblastom (Glioblastom-Rezidiv), einem besonders aggressiven Hirntumor. Darin wurde nachgewiesen, dass mit der Nano-Krebs®-Therapie und einer begleitenden Radiotherapie die mediane Überlebenszeit der Patienten nach Diagnose des ersten Glioblastom-Rezidivs von 6,2 auf 13,4 Monate mehr als verdoppelt werden konnte – medizinisch gesehen ein Durchbruch.
Die Zulassung wurde in Form einer rund 20 Aktenordner umfassenden Produktakte bei der Medcert GmbH, einer anerkannten unabhängigen Prüfstelle („Benannte Stelle“) für die Zertifizierung von Medizinprodukten, eingereicht. Das MagForce-Management geht davon aus, dass das anschließende Prüfverfahren drei bis sechs Monate dauert, also spätestens bis Ende Mai nächsten Jahres abgeschlossen ist. Nach erfolgreichem Abschluss kann die Nano-Krebs®-Therapie EU-weit vermarktet werden.
Um einen reibungslosen Ablauf zu unterstützen, arbeitete die MagForce schon während der gesamten Durchführung der Wirksamkeitsstudie in enger Abstimmung mit der Medcert zusammen.
Parallel zum Zulassungsverfahren bereitet die MagForce den Vertrieb vor. Dies umfasst Gespräche mit Krankenkassen zur Kostenerstattung der Therapie, mit potenziellen Vertriebspartnern, z.B. großen Medizintechnik-Unternehmen, und mit Kliniken. Außerdem werden intern weiter die Vertriebsstrukturen aufgebaut.
MagForce-Gründer und Wissenschafts-Vorstand Dr. Andreas Jordan kommentiert: „Nach mehr als zwanzig Jahren Forschung und Entwicklung stehen wir nun kurz vor der Zulassung. Unser Ziel ist es letztendlich, mit der Nano-Krebs®-Therapie jeden soliden Tumor zu behandeln.“
Nanostart-Vorstand Marco Beckmann ergänzt: „Das Marktpotenzial der Nano-Krebs®-Therapie, deren Vermarktung jetzt in greifbare Nähe gerückt ist, ist enorm. Wir freuen uns auch über die wachsende Aufmerksamkeit für diesen neuartigen Ansatz in der Fachwelt.“
Der weltweit führende Experte auf dem Gebiet der Nanomedizin, Prof. Dr. Mauro Ferrari, beglückwünscht die MagForce zu ihren jüngsten Erfolgen: „Ich möchte Dr. Jordan und seinem Team bei MagForce gratulieren und danken für ihren hervorragenden Beitrag zur nanomedizinischen und onkologischen Forschung. Was MagForce mit ihren Studienergebnissen zeigen konnte, ist historisch, ist nicht weniger als eine echte medizinische Revolution: Die physikalische, auf Nanopartikeln basierende Therapie ist hoch effektiv und bringt für die Patienten nur minimale Nebenwirkungen mit sich – die Tragweite dieser Pionierarbeit von MagForce ist gar nicht hoch genug einzuschätzen. Sie ist bahnbrechend in ihrer Bedeutung für das verlängerte Überleben von Hirntumorpatienten und vielleicht noch bedeutender im Zusammenhang mit noch breiteren Auswirkungen für die zukünftige Thermoablationstherapie anderer Krebsarten.“
Über die Nanostart AG
Die Nanostart AG ist die weltweit führende Nanotechnologie-Beteiligungsgesellschaft. Das Unternehmen mit Sitz in Frankfurt am Main beteiligt sich als Wachstumsfinanzierer an Nanotechnologie-Unternehmen in unterschiedlichen Entwicklungsphasen. Außerdem stellt es sein Know-how bei der Entwicklung von Finanzinstrumenten und bei Investments im Nanotechnologie-Sektor zur Verfügung. Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie unter www.nanostart.de.
Über die MagForce Nanotechnologies AG
Die MagForce Nanotechnologies AG ist das weltweit führende Unternehmen auf dem Gebiet der Krebstherapie mit Nanotechnologie. Ihre patentierte Nano-Krebs®-Therapie erlaubt die gezielte Zerstörung von Tumoren durch magnetische Nanopartikel. Die Nanotechnologie der MagForce repräsentiert einen revolutionären Ansatz für die zukünftige erfolgreiche Behandlung von soliden Tumoren.
Source: Nanostart (press release)

Subscribe to a free copy of one of our daily
Nanowerk Newsletter Email Digests
with a compilation of all of the day's news.