Open menu

Nanotechnology General News

The latest news from academia, regulators
research labs and other things of interest

Posted: December 3, 2009

Professur (W3) Experimentalphysik (Nanomaterialien und Energieumwandlung) and der LMU

(Nanowerk News) Zur Stärkung und Ergänzung der Nanowissenschaften an der LMU München ist an der Fakultät für Physik zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Professur (W3) für Experimentalphysik "Nanomaterialien und Energieumwandlung" zu besetzen. Die Professur vertritt das Fach in Forschung und Lehre in seiner ganzen Breite.
Ende der Bewerbungsfrist: 31.01.2010
Es besteht grundsätzlich die Möglichkeit der Teilzeitbeschäftigung.
Die Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) ist eine der renommiertesten und größten Universitäten Deutschlands.
Aufgaben
Mögliche Arbeitsgebiete umfassen alle grundlegenden Fragestellungen zur effizienten Umwandlung, Speicherung, Einsparung und Nutzbarmachung von Energie mit Hilfe von Nanomaterialien. Bevorzugte Schwerpunkte sind die Entwicklung und Untersuchung neuartiger Konzepte für die Umwandlung von Lichtenergie in elektrische oder chemische Energie, für die elektrochemische Speicherung von Energie und/oder für effiziente lichtemittierende Materialien auf der Basis hybrider Nanosysteme. Neben der Herstellung und Charakterisierung von Nanomaterialien sind grundlegende Forschungsarbeiten zum Verständnis der entsprechenden mikroskopischen Prozesse von besonderem Interesse.
Eine aktive Mitwirkung an interdisziplinären Aktivitäten des Exzellenzclusters „Nanosystems Initiative Munich“ (NIM) und des „Center for NanoScience“ (CeNS) sowie an lokalen Sonderforschungsbereichen ist erwünscht. Die Stelleninhaberin/der Stelleninhaber soll am Aufbau eines "LMUCenter for New Energy" aktiv mitwirken.
Anforderungen
Einstellungsvoraussetzungen sind abgeschlossenes Hochschulstudium, pädagogische Eignung, Promotion und darüber hinaus zusätzliche wissenschaftliche Leistungen, die durch eine Habilitation bzw. habilitationsgleichwertige Leistungen nachgewiesen oder im Rahmen einer Juniorprofessur erbracht worden sein können.
Das 52. Lebensjahr darf zum Zeitpunkt der Ernennung noch nicht vollendet sein. In dringenden Fällen können hiervon Ausnahmen zugelassen werden. Schwerbehinderte werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt. Die Ludwig-Maximilians-Universität bietet Unterstützung für Doppelkarriere-Paare an.
Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Urkunden, Schriftenverzeichnis, 2-seitiges Exposé der geplanten Forschungstätigkeiten) sind bis zum 31. Januar 2010 beim Dekan der Fakultät für Physik der Ludwig-Maximilians-Universität München einzureichen.
Ihr Arbeitsplatz befindet sich in zentraler Lage in München und ist sehr gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Schwerbehinderte Bewerber / Bewerberinnen werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt.
Die Bewerbung von Frauen wird begrüßt.
Bewerbungsadresse

Dekan Prof. Dr. Schenzle

Ludwig-Maximilians-Universität München

Fakultät für Physik

Schellingstraße 4

80799 München

Ansprechpartner
Dekan Prof. Dr. Schenzle
Source: LMU München
If you liked this article, please give it a quick review on reddit or StumbleUpon. Thanks!
Check out these other trending stories on Nanowerk:

Subscribe to a free copy of one of our daily
Nanowerk Newsletter Email Digests
with a compilation of all of the day's news.