Open menu

Nanotechnology General News

The latest news from academia, regulators
research labs and other things of interest

Posted: September 8, 2010

Neue Abteilung Virtual Material Design am Fraunhofer Institute for Algorithms and Scientific Computing

(Nanowerk News) Die Abteilung "Virtual Material Design" des Fraunhofer-Instituts für Algorithmen und Wissenschaftliches Rechnen SCAI hat ihre Arbeit an der Universität Bonn aufgenommen. Die erste Fraunhofer-Außenstelle an der Universität sitzt am Institut für Numerische Simulation in der Wegelerstraße 6. Unter der Leitung von Dr. Jan Hamaekers widmen sich die Fraunhofer-Forscher der Simulation neuer Materialien auf der Nano-, Mikro- und Makro-Skala auf Hochleistungs-Parallelrechnern. Dabei nutzen sie moderne numerischen Multiskalen-Methoden aus der Quantenmechanik, Moleküldynamik und der Kontinuumsmechanik.
"Die Materialwissenschaft und die Nanotechnologie gehören zu den Schlüsseltechnologien des 21.Jahrhunderts. Die Entwicklung neuer Materialien gewinnt immer mehr an Bedeutung, etwa in den Feldern Energie, Umwelt, Gesundheit, Mobilität, Sicherheit und Kommunikation", sagt Hamaekers.
Ziel der Abteilung "Virtual Material Design" ist es, innovative Werkstoffe mit besonderen Eigenschaften zu kreieren und zu untersuchen. Struktur- und Designvorschläge sollen dabei noch vor der realen Synthetisierung im Labor gemacht werden, um so kostenintensive Experimente im Labor durch virtuelle Experimente zu ersetzen. Durch numerische Simulationen können somit die Entwicklungskosten substantiell reduziert werden und auch vollkommen neuartige Materialien gefunden werden.
Seit Januar 2010 leitet Professor Dr. Michael Griebel zusammen mit Professor Dr. Ulrich Trottenberg das Fraunhofer-Institut SCAI. Mit Griebel, der zugleich Direktor des Instituts für Numerische Simulation an der Universität Bonn ist, stärken beide Institutionen ihre Zusammenarbeit und bündeln ihre Kompetenzen.
Das Fraunhofer-Institut für Algorithmen und Wissenschaftliches Rechnen SCAI ist Partner der Wirtschaft für Computersimulation und Optimierung sowie für Informationsextraktion aus großen Datenbeständen. Das Institut modelliert und optimiert industrielle Anwendungen, entwickelt Software und Services für Produktentwurf, Prozessentwicklung und Produktion, und bietet Berechnungen auf Hochleistungscomputern. Ziel dabei sind kürzere Entwicklungszeiten, kostengünstigere Experimente und optimierte Verfahrensabläufe. In der Abteilung Bioinformatik bietet das Fraunhofer SCAI seinen Kunden umfassende Services im Bereich Informationsextraktion (Text Mining) sowie im Bereich der angewandten Chemieinformatik.
Source: Fraunhofer Institute for Algorithms and Scientific Computing (SCAI)
If you liked this article, please give it a quick review on reddit or StumbleUpon. Thanks!
Check out these other trending stories on Nanowerk:

Subscribe to a free copy of one of our daily
Nanowerk Newsletter Email Digests
with a compilation of all of the day's news.