Open menu

Nanotechnology General News

The latest news from academia, regulators
research labs and other things of interest

Posted: Feb 10, 2012

Nanospots - Das Nano-Kurzfilm-Festival

(Nanowerk News) Innovativ, wissenschaftlich und kreativ – die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und die science2public – Gesellschaft für Wissenschaftskommunikation starten einen neuen Wettbewerb: die nano-Spots! Nano-Wissenschaftler werden zu Regisseuren, animierte Bildfolgen aus dem Nanokosmos zu spannenden Kurzfilmen. Gefördert wird das Ganze von der VolkswagenStiftung.
Am Wettbewerb teilnehmen dürfen Studentinnen/Studenten, Absolventinnen/Absolventen und Wissenschaftlerinnen/Nachwuchswissenschaftler an Hochschulen, Forschungseinrichtungen und anderen Aus- und Weiterbildungseinrichtungen in Deutschland, Österreich, der Schweiz und anderen europäischen Ländern. Es werden ausdrücklich auch Einreichungen von Teams angesprochen.
Die Teilnahme am Wettbewerb erfolgt online in drei Schritten über unser Eingabeformular:

I. Eingabe Ihrer Kontaktdaten, ggfls. auch Ihres Teams

II. Einreichung Ihres Filmbeitrags – Sie können diesen vor der finalen Abgabe mit Hilfe der Medienprofis in der internen "Filmwerkstatt" mit persönlichem Login überarbeiten

III. Unterzeichnung und Abgabe der Nutzungsvereinbarung

Kontakt für Rückfragen

Ilka Bickmann

science2public® – Gesellschaft für Wissenschaftskommunikation e.V.

Händelstraße 38

06114 Halle (Saale)

telefon 0345 2266258

fax 0345 2266259

mobil 0177 7290612

mail info@nanospots.de

Hier haben wir für Sie die wichtigsten Teilnahmekriterien des Wettbewerbs zum Kurzcheck zusammengestellt:
Filmlänge: mindestens 30 sec – max. 2 Minuten
Format: MPG4, 16:9, möglichst mit einer Framerate von 25 Bildern pro Sekunde und einer Datenrate von etwa 8 Mbites (DVD-Auflösung).
Sie verfügen über sämtliche Urheber-, Nutzungs-, Verwertung- und sonstiger Schutzrechte an den eingesendeten Arbeiten oder können die Einwilligung der Rechteinhaber an Fremdmaterial (Musik u.ä.) nachweisen, über deren Nutzungsrechte zeitlich und räumlich uneingeschränkt verfügen und diese übertragen zu dürfen.
Bitte reichen Sie Ihren finalen Filmbeitrag ausschließlich über unsere Website ein. Bitte beachten Sie auch die vorgebenen ergänzenden Textbeiträge zu Filmbeschreibung mit max. Zeichenlänge von 300 Zeichen sowie Angaben zu Ihrem wissenschaftlichen Hintergrund und Bezugnahme zur Fragestellung der Ausschreibung (je max. 1000 Zeichen)
Kriterien für die Jury bei der Bewertung der Filmbeiträge sind
  • Transparenz / Sachlichkeit / ausgewogene Darstellung
  • Wissenschaftliche Korrektheit
  • Bezugnahme zur gestellten Fragestellung der Ausschreibung
  • Kreativität und Originalität in Konzeption und Umsetzung
  • Vermittlungskompetenz vs. wissenschaftlicher Fachjargon
  • Künstlerischer Anspruch
  • Deadlines
    Ab 14.11. 2011 startete die erste Wettbewerbsrunde. Sie können dann Ihre Filmbeiträge zu unserem definierten "Leben mit Nano: der Mensch zwischen Natur und Hightech" einreichen. Nutzen Sie dazu im Vorfeld gern unseren Kurzcheck sowie unsere vorbereiteten FAQs in unserer Filmwerkstatt. Sechs Wochen vor Einsendeschluss ist diese auch für individuelle Beratung über unsere Filmexperten ergänzt geöffnet.
    Abgabe Ihrer finalen Beiträge ist der 30. April 2012.
    Am 5.7.2012 findet ab 18.00 Uhr die große Preisverleihung im Rahmen des Vorabendprogramms der Langen Nacht der Wissenschaft im Mitteldeutschen Multimediazentrum Halle (Saale) statt. Unsere Jury wählt dazu die TopTen aus, die an diesem Tag vor Publikum ihre Filme präsentiert. Und das Publikum entscheidet life, wer die besten drei Nano-Kurz-Filmer in Deutschland sind und Preise zwischen 5.000, 3.000 und 2.000 Euro erhält.
    Source: nanospots
    Subscribe to a free copy of one of our daily
    Nanowerk Newsletter Email Digests
    with a compilation of all of the day's news.
     
     
    If you liked this article, please give it a quick review on reddit or StumbleUpon. Thanks!
     
     
    These articles might interest you as well: