Open menu

Nanotechnology General News

The latest news from academia, regulators
research labs and other things of interest

Posted: May 08, 2012

InnoMateria Award - Werkstoff-Innovationen auf hohem Niveau

(Nanowerk News) Die Innovationskraft der Werkstoffspezialisten in Deutschland ist ungebrochen. Das belegt die ausgesprochen hohe Qualität der Einreichungen zum InnoMateria Award. Mit dem InnoMateria Award werden herausragende Projekte ausgezeichnet, die mit praxisnahen Werkstoffentwicklungen innovative Produkte für Mobilität und Energie ermöglichen. Die Fachjury hat die Projekte jetzt für die Endauswahl begutachtet. Die drei Sieger werden dann auf der Kongressmesse InnoMateria am 22. Mai 2012 in Köln von den Teilnehmern gekürt.
Neue Produkte brauchen innovative Werkstoffe – und anwendungsorientierte Forschung. Der Wettbewerb hat eine unerwartet hohe Resonanz gefunden, was als Zeichen für die Innovationskraft der beteiligten Branchen gewertet werden darf: "Alle Einreichungen waren von hoher Qualität und Innovationsgehalt. Die Projektvorschläge zeigen, dass Deutschland bei der Materialisierung von Ideen mit Hilfe von Werkstoffen führend ist und so einen wichtigen Beitrag zum Wohlstand unserer Gesellschaft leistet", erklärt Dr.-Ing. Frank O.R Fischer, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied der DGM und Vorsitzender der Fachjury des InnoMateria Awards.
Der Preis wird in diesem Jahr erstmals unter der Trägerschaft der Deutschen Gesellschaft für Materialkunde e.V. (DGM) verliehen. Neben Leichtbau und weiteren materialorientierten Schlüsselthemen zeitgemässer Mobilität standen Werkstoffaspekte rund um die Gewinnung, Speicherung und Umwandlung von Energie sowie eine nachhaltige Energieversorgung und -nutzung im Fokus der eingereichten Projekte. Fischer: "Moderne Industriegesellschaften verlangen innovative Materialsysteme und Herstellungstechnologien, die zudem ressourceneffiziente und bezüglich Herstellung und Anwendung umweltgerechte Lösungen zulassen. In diesem Spannungsfeld kommt Verbundwerkstoffen eine grosse Bedeutung zu."
Die Fachjury hat sich intensiv mit allen eingereichten Vorschlägen auseinandergesetzt und folgende Projekte für den Innomateria Award nominiert:
  • Daimler AG: Projekt NANOSLIDE: Beschichtung für höchstbelastete Dieselmotoren
  • Deutsches Zentrum für Luft und Raumfahrt (DLR) e.V.: Projekt Hybrid-Nanokondensatoren
  • Fachhochschule Südwestfalen: Energieoptimierte circadain spektral gesteuerte RGBW-LED Beleuchtungssysteme
  • Fachhochschule Südwestfalen: Koninuierliche Maschinenverschliessmessung mit dem Ölsensorsystem OilQSens
  • Forschungsinstitut Textil und Bekleidung der Hochschule Niederrhein: Projekt Leuchtmarkise
  • Fraunhofer Institut für Produktionstechnologie IPT: Projekt GreenGlassFiber
  • Hochschule Osnabrück: Projekt SafeConnect: Metallurgische, rechnerische und konstruktive Gestaltung betriebsfester Fügeverbindungen
  • Hochschule Osnabrück: Projekt IntellZell: Leichtbau und Fahrsicherheit
  • Institut für Energie- und Umwelttechnik (IUTA) e.V.: Wandlung von Abwärme in elektrische Energie
  • Karlsruher Institut für Technologie: Projekt HTI: Ein neuer Hochtemparatur-Indenter zur Untersuchung von Materialien für den Fusionsreaktor
  • ODB-Tec GmbH & Co. KG: Hochselektive Beschichtung für Aluminium-Solarabsorber
  • TU Bergakademie Freiberg: TRIP-Matrix-Composite-Design von zähen, umwandlungsverstärkten Verbundwerkstoffen und Strukturen auf Fe-ZrO2-Basis
  • Universität Paderborn: Entwicklung einer intelligenten Sportlauffeder
  • Universität Siegen: Erschliessung neuer Anwendungen der mehrstufigen Umformungstechnologien in der Gewindetubenherstellung für leichtere Fahrwerkskomponenten
  • Universität Stuttgart: Reibwerkzeug in Faserverbund-Leichtbauweise
  • Verseidag Indutex GmbH: Optimierung thermischer Eigenschaften von mobilen Geräten
  • Weberit Werke Dräbing GmbH: Herstellung von Produkten und gleichzeitige Verarbeitung von Composite-Materialien in Spritzgusstechnik
  • Zentrum für BrennstoffzellenTechnik ZBT GmbH: Durable Heat Exchanger "DuHex"
  • Zoz GmbH: Zoz Hydrogen Technology nanostructures for zero emission future transportation
  • Die Preisverleihung: Am 1. Kongresstag, den 22. Mai 2012 stellen sich die sechs besten der nominierten Projekte am Nachmittag dem Auditorium zur Wahl. Ausserdem können Sie alle nominierten Projekte im Rahmen von Präsentationen und Postern innerhalb der Ausstellung begutachten und sich direkt mit den Projektverantwortlichen austauschen. Die Sieger werden dann vor Ort im Rahmen der Executive Night gekürt.
    Weitere Informationen zur InnoMateria finden Sie im Internet unter www.innomateria.de. Einzelheiten und Bewerbungsunterlagen zum InnoMateria Award sind unter www.innomateria.de/call abrufbar.
    Source: Koelnmesse
    Subscribe to a free copy of one of our daily
    Nanowerk Newsletter Email Digests
    with a compilation of all of the day's news.
     
     
    If you liked this article, please give it a quick review on reddit or StumbleUpon. Thanks!
     
     
    These articles might interest you as well: