Open menu

Nanotechnology General News

The latest news from academia, regulators
research labs and other things of interest

Posted: August 19, 2008

Energieeffizienz durch Mikro- und Nanotechnologie

(Nanowerk News) Über Energieeffizienz, eines der aktuell bedeutsamsten Themen für Wirtschaft und Gesellschaft, diskutieren Mikro- und Nanotechnik-Experten auf der MST-Regionalkonferenz NRW 2008 am 27. Oktober im Signal Iduna Park Dortmund. Untergliedert in die Sessions Sensorik, Produktion und Oberflächen reicht das Themenspektrum der Veranstaltung von Smart Living über Automation bis zum Automobilbereich.
Unter dem Motto "Energieeffizienz durch Mikro- und Nanotechnologie" berichten namhafte Referenten aus Wirtschaft, Forschung und Politik über neue Produkte und künftige Entwicklungen. Jens Wartmann von der Zentrum für BrennstoffzellenTechnik gGmbH spricht über den Einsatz von Sensorik in Brennstoffzellensystemen.
"Smart Sensor-Module können einen Beitrag dazu leisten, den Wirkungsgrad und die Betriebssicherheit von Brennstoffzellensystemen zu erhöhen, indem sie zum Beispiel helfen, die Gaskonzentration im System optimal zu regeln. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Sicherheitstechnik; dabei dienen smarte Sensoren zur Leckageüberwachung der Brennstoffzellenapplikation", so Wartmann. Diese könne beispielsweise ein Brennstoffzellenheizsystem in der Hausenergieversorgung sein.
Dr. Dietmar Borchert vom Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE erläutert aktuelle Trends im Bereich Photovoltaik. So hat das Fraunhofer ISE ein schnelles Messverfahren entwickelt, welches wirkungsgradreduzierende Mängel in Solarzellen erkennt. "Der Solarzellenhersteller erhält wertvolle Aussagen über den Einfluss einzelner Parameter seines Produktionsprozesses auf mögliche Defekte im Material und kann seine Prozessschritte entsprechend anpassen", erklärt Borchert.
Die nunmehr zum fünften Mal stattfindende MST-Regionalkonferenz NRW hat sich in den vergangenen Jahren als Treffpunkt für Hersteller und Anwender von Mikro- und Nanotechnik etabliert. Die Konferenz wird organisiert vom dortmund-project, von der MST.factory dortmund und vom IVAM Fachverband für Mikrotechnik mit Unterstützung des irf Dortmund. Mehr Infos und Anmeldung unter http://www.ivam.de/index.php?content=messe_details&id=367 und http://www.mikrotechnik-dortmund.de.
Source: IVAM