Open menu

Nanotechnology General News

The latest news from academia, regulators
research labs and other things of interest

Posted: Nov 04, 2010

NRW Nanotechnologie: Erfolgreicher Auftritt auf der RusNanoTech in Moskau

(Nanowerk News) Nanotechnologieunternehmen und Forschungseinrichtungen aus Nordrhein-Westfalen haben sich vom 1. bis 3. November erfolgreich auf der diesjährigen Rusnanotech in Moskau präsentiert.
Der Messeauftritt auf einer der weltweit führenden Nanotechnologie Messen wurde von NRW.International im Rahmen des Außenwirtschaftsförderungsprogramms des Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Bauen, Wohnen und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen durchgeführt. Als führendes deutsches Bundesland im Bereich der Nanotechnologie stand Nordrhein-Westfalen während der drei Tage im Mittelpunkt des Interesses. Auf einem rund 170qm großen NRW-Gemeinschaftsstand haben sich Unternehmen und Forschungseinrichtungen aus Nordrhein-Westfalen präsentiert und ihre aktuellen Entwicklungen und Produkte gezeigt. Der Fokus lag dabei auf den Neuen Werkstoffen, der Organischen Elektronik, der Nanobiotechnologie und der Nanoenergie.
Für Harald Cremer, Landesclustermanager NanoMikro+Werkstoffe.NRW ist klar: "Der Auftritt auf der diesjährigen Rusnanotech war die logische Weiterentwicklung unserer intensiven und in den letzten zwei Jahren strategisch aufgebauten Aktivitäten mit Russland." Der Cluster NanoMikro+Werkstoffe.NRW konnte während der Rusnanotech Nordrhein-Westfalen in Zusammenarbeit mit NRW.Invest und Germany Trade and Invest auch als Investitionsstandort für technologieorientierte Unternehmen in den Blickpunkt rücken.
Aufbau wirtschaftlicher und wissenschaftlicher Kooperationen
Dr. Thomas Fries, Geschäftsführer der FRT GmbH und Messgerätehersteller aus Bergisch Gladbach, blickt zufrieden auf die Ergebnisse der Rusnanotech. "Unser mittlerweile dritter Auftritt bei der Rusnanotech hat in diesem Jahr viele neue Geschäftskontakte und auch erste, konkrete Aufträge mit sich gebracht." Dr. Holger Winter, der CeNTech GmbH, Center for NanoTechnolgy in Moskau vertrat, sagt rückblickend: "Wir konnten auf der Rusnanotech weiterführende Gespräche über die internationale Patentverwertung im Bereich der Nanobiotechnologie führen".
Für André Fuchs, Geschäftsführer der Iwatani Corporation (Europe) GmbH aus Düsseldorf war der gemeinschaftliche Auftritt am NRW-Stand besonders wertvoll: "Der gemeinschaftliche Auftritt mit NRW als starkem Partner hat uns wichtige Kontakte zu Russlands Wirtschaft erschlossen und die ausgesprochen engagierte Arbeit des Landesclusters NanoMikro+Werkstoffe.NRW haben wir dabei als sehr hilfreich empfunden." Auch Dr. Marion Franke, Geschäftsführerin von CeNIDE - Center for Nanointegration Duisburg-Essen zeigte sich äußerst zufrieden mit den positiven und interessierten Rückmeldungen während der Rusnanotech.
Hochrangige Staatsvertreter informierten sich über Nanotechnologie aus NRW
Sergei Ivanov, der stellvertretende Staatspräsident Russlands und der Vorstandsvorsitzende der russischen Staatskooperation RusNano, Anatoly Chubais, nahmen sich bei ihrem offiziellen Messerundgang ausgiebig Zeit für die Technologien aus NRW. Sie ließen sich die neuesten Entwicklungen und Produkte zeigen und informierten sich über die Stärken Nordrhein-Westfalens im Bereich der Nanotechnologie. Die Erfolgsberichte der Mitaussteller und das große Interesse insbesondere Russlands Wirtschaft, Wissenschaft und Politik an NRW veranlassen Cremer zu einem positiven Fazit: "Die starke NRW-Präsenz war ein weiterer, wichtiger Schritt zur Erschließung des russischen Marktes und zu einem langfristigen Aufbau von wirtschaftlichen und wissenschaftlich Kooperationen".
Landescluster NanoMikro+Werkstoffe.NRW
Der Landescluster NanoMikro+Werkstoffe.NRW (NMW) repräsentiert und betreut die nordrhein-westfälische Unternehmens- und Forschungslandschaft in den Bereichen Nanotechnologie, Mikrosystemtechnik sowie Innovative Werkstoffe. Ziel des Clusters NMW ist es, das Land Nordrhein-Westfalen national und international zum wettbewerbsfähigsten und dynamischsten wissensgestützten Wirtschaftsraum im Bereich der Nano-, Mikro- und Werkstofftechnologie zu machen. Dazu gehört die Schaffung eines innovationsfördernden und beschleunigenden Umfelds gleichermaßen wie eine strategische Profilschärfung.
Source: Landescluster NanoMikro+Werkstoffe.NRW
If you liked this article, please give it a quick review on reddit or StumbleUpon. Thanks!
Check out these other trending stories on Nanowerk:

Subscribe to a free copy of one of our daily
Nanowerk Newsletter Email Digests
with a compilation of all of the day's news.