Open menu

Nanotechnology General News

The latest news from academia, regulators
research labs and other things of interest

Posted: November 18, 2009

Erforschung des Magnetismus im Nanokosmos bekommt 10 Millionen Euro

(Nanowerk News) An der Universität Hamburg, wo die Erforschung des Nanomagnetismus seit vielen Jahren einen herausragenden Forschungsschwerpunkt darstellt, hat die Deutsche Forschungsgemeinschaft bereits 2006 den äußerst erfolgreichen Sonderforschungsbereich (SFB) 668 mit dem Thema "Magnetismus vom Einzelatom zur Nanostruktur" eingerichtet.
Jetzt wurde die Fortsetzung des SFB 668 für zunächst vier weitere Jahre mit einem Forschungsetat von ca. 10 Millionen Euro bewilligt. In dem Forschungsverbund untersuchen über 100 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universität Hamburg und der Universität Kiel in 19 Teilprojekten magnetische Phänomene auf kleinsten Längenskalen.
Der SFB 668 ist der größte Sonderforschungsbereich, der zurzeit in Hamburg etabliert ist. Das Forschungsprogramm umfasst experimentelle und theoretische Untersuchungen zum Magnetismus einzelner Atome, Moleküle und Nanoteilchen. Bei der personellen Struktur des Sonderforschungsbereichs wird stark auf die Nachwuchsförderung gesetzt. Sprecher des Sonderforschungsbereichs ist Prof. Dr. Roland Wiesendanger vom Institut für Angewandte Physik der Universität Hamburg.
Herausragende Erfolge des SFB 668 bei der Erforschung des Nanomagnetismus sind beispielsweise die Abbildung einzelner atomarer magnetischer Momente auf Nichtleitern (Nature 446, 522-525 (2007)), das gezielte Schalten der Magnetisierung von winzigen Nanoinseln durch den Einsatz von Spinströmen (Science 317, 1537-1540 (2007)) und die direkte Abbildung der magnetischen Ausrichtung einzelner Atome, die auf einer metallischen Unterlage liegen, mit Hilfe der spinpolarisierten Rastertunnelmikroskopie (Science 320, 82-86 (2008)).
All diese Forschungsergebnisse stellen einen großen Schritt dar bei der Entwicklung neuartiger magnetischer Datenspeichersysteme, die ein Vielfaches an digitalen Daten speichern oder verarbeiten können gegenüber aktuellen Speichersystemen.
Source: Sonderforschungsbereich 668
If you liked this article, please give it a quick review on reddit or StumbleUpon. Thanks!
Check out these other trending stories on Nanowerk:

Subscribe to a free copy of one of our daily
Nanowerk Newsletter Email Digests
with a compilation of all of the day's news.