Open menu

Nanotechnology General News

The latest news from academia, regulators
research labs and other things of interest

Posted: September 10, 2008

Studie ermittelt Weiterbildungsbedarf in Nanotechnologie Unternehmen

(Nanowerk News) Innovative, wettbewerbsfähige Nano-Unternehmen sind auf bedarfsgerecht qualifizierte Beschäftigte angewiesen. Wie diese Unternehmen aufgestellt sind und welchen Weiterbildungsbedarf sie sehen, ist einer aktuellen Studie zu entnehmen, die vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) in Auftrag gegeben und vom VDI Technologiezentrum koordiniert worden ist.
BMBF Studie Weiterbildungsbedarf in unternehmen der Nanotechnologie
An der Befragung des ISW-Instituts haben knapp 200 Unternehmen von Januar bis März 2008 teilgenommen. In die Untersuchung wurden einschlägige Branchen, Technologie- und Anwendungsfelder der Nanotechnologie einbezogen. Die Studie bietet Orientierungswissen für Bildungsanbieter, Institute und Unternehmen. Ziel ist es, über bedarfsgerecht qualifizierte Beschäftigte in den aussichtsreichen Bereichen der Nanotechnologie verstärkt Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit zu erreichen.
Die Studie gibt Aufschluss über Charakteristika und Präferenzen der Nano-Unternehmen ebenso wie über den Weiterbildungsbedarf, der nach Zielgruppen und Betriebsgrössen differenziert ermittelt worden ist. Interesse an Mitarbeitern in einem Alter von 50plus haben insbesondere kleine Unternehmen mit bis zu 50 Beschäftigten. Etwa jeder zweite Beschäftige der untersuchten Unternehmen ist Akademiker, Facharbeiter stellen etwa 20 Prozent des Personals.
Allein in den kleinen und mittleren Unternehmen der Nanotechnologie wird für die nächsten fünf Jahre ein Beschäftigungszuwachs um mehr als 15.000 Mitarbeiter prognostiziert. Jedes zweite Unternehmen beabsichtigt, den Weiterbildungsbedarf durch externe Bildungsträger abzudecken. Gewünschte Fachthemen der Nano-Weiterbildung sind nach Produktion, Analytik und weiteren Einsatzfeldern ausgewiesen.
In der Nano-Analytik werden beispielsweise Rastermikroskopie, Partikelgrössenmessung und optische Mikroskopie als Fachkompetenzen am stärksten nachgefragt. Im Bereich methodischer und sozialer Kompetenzen werden für Nano-Akademiker Projektmanagement, F&E-Management und Englische Sprache als wichtigste Weiterbildungsthemen identifiziert. Die Studie ist online verfügbar.
Ansprechpartner

Dr. Waldemar Baron

Zukünftige Technologien Consulting der VDI Technologiezentrum GmbH

Tel.: +49 (0) 211 6214-461

baron@vdi.de

Weitere Informationen
http://www.bmbf.de/de/nanotechnologie.php - Nano - eine Zukunftstechnologie mit Visionen
http://bildung-beruf.nanonet.de - Bildung&Beruf Nanotechnologie
Source: VDI Technologiezentrum